Christoph Lindner ist Profigitarrist und hat neben eigenen Veröffentlichungen als Studiomusiker und Autor an zahlreichen Produktionen mitgewirkt. Er produziert seine eigenen Instrumental CDs, aktuell „Groovin Bone Guitar“ und schreibt Songs. Autor des Songs „Regenjacke“ auf dem Tom Beck Album „so wie es ist“. Als Tour- und Studiogitarrist hat er mit Künstlern wie Andy Fraser, Michael Bolton, Bobby Kimball, Bernhard Purdie, Harvey Mason, Brian Bromberg, Marla Glenn, Marianne Rosenberg u. v. a. gearbeitet, Jingles, Trailer, Filmmusiken für Sat1, Pro7, RTL, EMI, Universal , BMG u. a. eingespielt und zahlreiche Musical Touren und Theaterproduktionen wie z. B. Mamma Mia, Spamalot, Hairspray, Miami Nights, Ich will Spass, der kleine Horrorladen, Buntes Republik und die Rocky Horror Tour in Europa gespielt. Er spielte für diverse Hersteller wie Yamaha, Line 6, Randall, ESP, Eventide, Zoom und Nexi hunderte Workshops (Touren in Deutschland, Österreich, Schweiz). Seit 2016 Gitarrist bei der Little Planet Band, Konzerte u. a. Bei den Hildener Jazztagen. 2016 und 2017 waren Christoph Lindner, Martin Zänder (b), Simon Scheibel (dr) und Dirk Schaadt (keys) Begleitband für die Live Fernsehshow „Der beste Chor im Westen“ 2017 Gitarrist der Begleitband für das Mallorca Smooth Jazz Festival, 2018 für das Algarve Smooth Jazz Festival.

Seit 2008 ist Christoph Endorser des Boutiqueamp und -effektherstellers Tonehunter.

 

Über Lindy

Martin Zänder der Kölner Bassist studierte zuhause an der Hochschule für Musik und Tanz bei Marius Goldhammer und arbeitet seit 2009 als Musiker. Er stand mit Künstlern wie Sydney Youngblood, Daniel Schumacher, Kasalla, Faiz Mangat, Linda Teodosiu und Charly Klauser auf der Bühne, übernimmt häufig den Posten des musikalischen Leiters, wie für die TV-Band der WDR Sendung ‚Der beste Chor im Westen‘ oder die Thaeterproduktion ‚The Fabulous Singlettes‘. LindyBunch ist ein absolutes Herzblutprojekt des Bass-Allrounders, der am liebsten alles mit seinem Clover 5-Saiter spielt.

 

Simon Scheibel studierte in Arnheim bei Renee Cremers und Joop van Erven. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht mit jedem Schritt weiter über den musikalischen Tellerrand zu schauen. Der 35-jährige Wahl-Kölner genießt die Vielseitigkeit seiner zahlreichen Projekte zwischen New York Jazz, Ruhrpott Progessive-Rock, Kölschem Pop-Rock und internationalen Sound-Produktionen und verleiht dem Spagat dazwischen spielerische Leichtigkeit und stilistische Treffsicherheit. Seit 2009 spielt Simon für Zildjian Cymbals und Pearl Drums.